„Österreich“ hängt am Haken

von Geraldine Reiner
Im Einsatz standen zwei Mobilkrane von Bautrans-Felbermayr mit Hublasten von 750 und 500 Tonnen.  VN/Steurer

Im Einsatz standen zwei Mobilkrane von Bautrans-Felbermayr mit Hublasten von 750 und 500 Tonnen.  VN/Steurer

Mit zwei gewaltigen Kränen wurde das Museumsschiff auf die Slipanlage gehoben.

Fußach Es geht um Millimeter. „Wenn die Aufpallung nicht genau passt, dann gibt es Dellen im Rumpf“, erläutert Jürgen Zimmermann, Geschäftsführer der Museumsschiff Österreich GmbH und Co-Obmann des Fördervereins Museumsschiff Österreich. Der Abstand zur Slipanlage beträgt nur noch wenige Zentimeter.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.