Koblach sucht nach Frieden mit dem Rhein

von Klaus Hämmerle
So könnte die Uferlandschaft des Rheins bei Koblach in einigen Jahren aussehen. Um eine Lösung wird gerungen. Rhesi

So könnte die Uferlandschaft des Rheins bei Koblach in einigen Jahren aussehen. Um eine Lösung wird gerungen. Rhesi

Rhesi-Projektleiter Markus Mähr tritt in der Gemeindestube auf

Koblach, St. Margrethen Das Hochwasserschutzprojekt Rhein-Erholung-Sicherheit, kurz Rhesi genannt, kennt keine Pausen. Nachdem das Generelle Projekt für das grenzüberschreitende Vorhaben mit einem Investitionsrahmen von 500 Millionen Euro noch immer nicht steht, sollen nun die letzten Hürden überspr

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.