Kommentar

Peter Bußjäger

Einsparungen in der EU

Bundeskanzler Sebastian Kurz will, dass der Verlust für das EU-Budget, der mit dem Brexit eintreten wird, nicht von den sogenannten Nettozahlern in der EU ausgeglichen werden muss. Er hat völlig recht. Schließlich ist nicht einzusehen, weshalb die österreichischen Steuerzahler für die Entscheidung d

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.