Über 4000 Besucher auf Vorarlberger Lesefest

Tobias Fend und Nikolaus Feinig fesselten ihre Zuseher mit „Die verrückte Hutjagd“, einer Lesung mit Musik.  VN/Steurer

Tobias Fend und Nikolaus Feinig fesselten ihre Zuseher mit „Die verrückte Hutjagd“, einer Lesung mit Musik.  VN/Steurer

Siebte VN-Kinder- und Jugendbuchmesse war ein voller Erfolg.

Götzis Am Donnerstag ging der dritte und letzte Tag der Buch am Bach in der Götzner Kulturbühne Ambach über die Bühne. Die Bilanz der größten Kinder- und Jugendbuchmesse der Region lautet zusammengefasst: Neuer Besucherrekord mit über 4000 lesefreudigen Kindern und Jugendlichen.

Bücher und Action

Am Donnerstagvormittag suchten die Schüler auf der Aktionsbühne im Foyer nach Buchstaben, den sogenannten Lettern. Denn Christine Katscher vom Druckwerk in Lustenau hatte zum Ausprobieren eingeladen. Das Motto war „Buchdruck wie früher“. Viele interessierte Kinder produzierten mit der Handabzugspresse Drucke ihres Namens. Bei „1, 2 oder drei – Hüpf dich schlau“ von der Vorarlberger Landesbibliothek konnten die Jugendlichen ihr Wissen beweisen und auf das richtige Feld hüpfen. Bei Gabriele Hutterer-Wulst und Alexander Wulst konnten die Besucher Origamis falten. In der größten Buchhandlung Vorarlbergs standen dank dem Vorarlberger Buchhandel Tausende Bücher zum Schmökern und zum Kaufen bereit. Deutschsprachige Autoren wie Ursel Scheffler, Margit Brunner Gohm, Verena Petrasch, Michael Hain, Gudrun Sulzenbacher, Wolfgang Hermann, Angelika Diem, Alice Gabathuler sowie Tobias Fend und Nikolaus Feinig verzauberten mit ihren Lesungen und Workshops das Publikum. Und auch heuer war dank unserer Partner und Sponsoren wie dem Vorarlberger Gemeindeverband, Bachmann electronic und ZM3 wieder alles kostenlos.

Und wie geht es weiter? Natürlich mit der achten Auflage der VN-Kinder- und Jugendbuchmesse Buch am Bach. Denn eines ist gewiss: Kinder und Jugendliche haben Lust am Lesen. VN-pag, mip

<p class="caption">Beim Stand des Druckwerks konnten Kinder entdecken, wie die ersten Bücher gedruckt wurden. Im Lesesaal gab es genügend gedruckte Bücher zum Schmökern.</p>

Beim Stand des Druckwerks konnten Kinder entdecken, wie die ersten Bücher gedruckt wurden. Im Lesesaal gab es genügend gedruckte Bücher zum Schmökern.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.