Einen Bildungsdirektor braucht das Land

von Klaus Hämmerle
Johannes Schwärzler (55). Der Lauteracher ist seit viereinhalb Jahren Landesschulinspektor für technische und kaufmännische Schulen in Vorarlberg. Zuvor war er Lehrer an der HTL in Bregenz. Seine berufliche Karriere begann der Absolvent der ETH Zürich (Technische Betriebswirtschaft) in der Privatwirtschaft. Er war auch in der Patentanwaltschaft in Liechtenstein tätig.

Johannes Schwärzler (55). Der Lauteracher ist seit viereinhalb Jahren Landesschulinspektor für technische und kaufmännische Schulen in Vorarlberg. Zuvor war er Lehrer an der HTL in Bregenz. Seine berufliche Karriere begann der Absolvent der ETH Zürich (Technische Betriebswirtschaft) in der Privatwirtschaft. Er war auch in der Patentanwaltschaft in Liechtenstein tätig.

Es könnte aber auch eine Bildungsdirektorin werden. Favoritin ist Evelyn Marte-Stefani (57).

Bregenz Alle anderen Bundesländer haben ihn bzw. sie schon: den Leiter bzw. die Leiterin der neuen Bildungsdirektion, die ab 2019 als oberste Schulbehörde der Länder Lehrern aller Schultypen und Schulen vorstehen soll.

Derzeit ist für die Bundesschulen und deren Pädagogen noch der Landesschulrat als

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.