Die Geschichte des Landes in Bildern. Bregenz und „Carmen“ – Eine Liebesgeschichte

„Carmen“ anno dazumal

von Thomas Feurstein
„Carmen“ konnte 1992 auch im zweiten Jahr eine hundertprozentige Publikumsauslastung verzeichnen, was sogar zu Überlegungen führte, die Produktion ein drittes Jahr zu verwenden. Es setzten sich dann aber die künstlerischen Argumente gegen die kommerziellen durch und somit kam es 1993 zur Neuproduktion von „Nabucco“.

„Carmen“ konnte 1992 auch im zweiten Jahr eine hundertprozentige Publikumsauslastung verzeichnen, was sogar zu Überlegungen führte, die Produktion ein drittes Jahr zu verwenden. Es setzten sich dann aber die künstlerischen Argumente gegen die kommerziellen durch und somit kam es 1993 zur Neuproduktion von „Nabucco“.

Diese Saison wird „Carmen“ bereits das dritte Mal auf der Seebühne gezeigt.

Bregenz 1974 wurde auf der Seebühne erstmals Bizets „Carmen“ aufgeführt und Walter Lingenhöle schreibt dazu „dass diese mit hinreißender Leidenschaft erfüllte Oper es den sonst nüchtern-spießbürgerlichen Bregenzern angetan hat“. Aufgrund des guten Wetters konnten immerhin elf der geplanten 14 Seeauf

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.