Vorsicht vor den Zecken

Wer sich viel im Wald aufhält, sollte sich der Zeckengefahr bewusst sein. Allerdings lauern die Biester auch im hohen Gras. APA

Wer sich viel im Wald aufhält, sollte sich der Zeckengefahr bewusst sein. Allerdings lauern die Biester auch im hohen Gras. APA

Hitze und vor allem Trockenheit haben die Verbreitung des gefährlichen Insekts gefördert.

Dornbirn Die derzeit vorherrschende Hitze, gepaart mit ausgeprägter Trockenheit, hat viele Auswirkungen. Während etwa einige Schädlinge zurückgedrängt werden, finden andere ideale Lebensbedingungen vor. „Es ist klar“, sagt Klaus Zimmermann (59), wissenschaftlicher Berater bei der inatura in Dornbirn

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.