Kommentar

Jürgen Weiss

Klare Worte

Seinen Erfolg bei der Bundespräsidentenwahl verdankte der frühere Grünen-Chef Alexander Van der Bellen zu einem guten Teil dem Umstand, dass er für viele bürgerliche Wähler mangels eines eigenen Kandidaten bei einem Vergleich mit dem FPÖler Norbert Hofer das kleinere Übel war. Inzwischen ist er aufg

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.