Das Ende der Sommerfrische

Die Alpe Mittelargen machte sich am Freitag auf den Weg ins Tal: „Die Kuh, die am besten läuft, bekommt den schönsten Kranz“, sagt Michael Feurstein.  L. Berchtold

Die Alpe Mittelargen machte sich am Freitag auf den Weg ins Tal: „Die Kuh, die am besten läuft, bekommt den schönsten Kranz“, sagt Michael Feurstein.  L. Berchtold

Für Tausende Älpler und Kühe ruft dieser Tage das Tal.

Schwarzenberg Auf der Alpe Mittelargen klingelte der Wecker bereits um 1 Uhr in der Früh. „Um viertel nach drei sind wir losgelaufen“, erzählt Senn Michael Feurstein (25). Der Auer und seine sechs Arbeitskollegen haben 86 Tage auf der Genossenschaftsalpe oberhalb von Au gelebt, 140 Kühe und Jungvieh

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.