Kommentar

Johannes Huber

Staatsaffäre fordert Kanzler und ÖVP-Chef

Der Kanzler schweigt. Das hat Sebastian Kurz (ÖVP) von seinem Vorvorvorvorgänger Wolfgang Schüssel (ÖVP) gelernt: Geht’s rundherum drunter und drüber, äußere man sich weder in die eine noch in die andere Richtung. Dann kann man eher nicht in die jeweilige Sache hineingezogen werden und möglicherweis

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.