Die Geschichte des Landes in Bildern. Das Unfallkrankenhaus Böckle in Bregenz

Ein Unfallkrankenhaus für Bregenz

von Thomas Feurstein
Während des Zweiten Weltkriegs war im Sanatorium Mehrerau ein Lazarett untergebracht, das nach Kriegsende von Dr. Rudolf Böckle als Unfallabteilung mit 20 Betten weitergeführt wurde.

Während des Zweiten Weltkriegs war im Sanatorium Mehrerau ein Lazarett untergebracht, das nach Kriegsende von Dr. Rudolf Böckle als Unfallabteilung mit 20 Betten weitergeführt wurde.

Bregenz Die ärztliche Säule des „Böckles“, für viele Jahre Endstation für jeden Verunfallten im Raum Bregenz, war Dr. Rudolf Böckle, Neffe und Schüler von Dr. Lorenz Böhler, der als einer der Pioniere der modernen Unfallchirurgie gilt. Die finanziellen Mittel für den geplanten Spitalsbau steuerte in

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.