„Die Hunde waren besser als die KZ-Wächter“

von Martina Kuster
Nach Auschwitz fragte sich Eva Fahidi: „Und wo war Gott?“     VN/Hartinger

Nach Auschwitz fragte sich Eva Fahidi: „Und wo war Gott?“     VN/Hartinger

Eva Fahidi überlebte Auschwitz. Sie hält Vorträge gegen das Vergessen, zuletzt in Götzis zur Carl-Lampert-Woche.

götzis Vor Auschwitz war Eva Fahidi (heute 93) ein frommes Mädchen, das an den lieben Gott glaubte. „Ich ging in eine Klosterschule und legte regelmäßig die Beichte ab.“ Nach Auschwitz gab es für die Überlebende, die in Debrecen (Ungarn) in einer großbürgerlichen jüdischen Familie groß geworden war,

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.