Kommentar

Johannes Huber

Westwind

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ist zuzugestehen, dass auch er die Abschiebung der armenisch-iranischen Familie aus Sulzberg, inklusive Trennung des dreijährigen Sohnes von seiner schwangeren Mutter, so unfassbar findet, wie er das im VN-Interview formuliert hat. Umso bemerkenswerter ist jedoch s

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.