Kiesabbau im Bregenzerwald: Rüf zieht Kanisfluh-Antrag zurück

Am Fuße der Kanisfluh wollte die Firma Rüf rund 800.000 Kubikmeter Kies abbauen. In Au werden es rund 100.000 Kubikmeter sein.  VN/Stiplovsek

Am Fuße der Kanisfluh wollte die Firma Rüf rund 800.000 Kubikmeter Kies abbauen. In Au werden es rund 100.000 Kubikmeter sein.  VN/Stiplovsek

Die Firma hat in Au einen Alternativ­standort in Aussicht. Doch die Suche geht weiter.

Au Das Vorhaben versetzte nicht nur Naturschützern in Aufruhr, es rief auch eine Bürgerinitiative, die Bürgermeister von Schnepfau und Mellau oder die singenden „Baggerboys“ auf den Plan. Mit entsprechender Erleichterung nahmen die Gegner daher die Meldung, die am Montag wie ein Lauffeuer die Runde

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.