Schrott weg, Sorgen da

von Klaus Hämmerle
Silvan Köppel vor einem seiner Kunstwerke in Widnau.

Silvan Köppel vor einem seiner Kunstwerke in Widnau.

Künstler Silvan Köppel wurden zehn Tonnen Eisen gestohlen. Spur führt nach Vorarlberg.

Widnau Für den unbedarften Passanten ist der Anblick des ehemaligen Industriegeländes am Ortsrand von Widnau alles andere als einladend oder blickfangträchtig. Ein großer Haufen ausrangierter Eisenteile liegt da: Rohre, Raupenketten, Platten, Baugerüstteile, Radspeichen, Felgen und vieles mehr. Der

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.