Mehr als ein Sporthandel

Markt / 21.10.2012 • 18:35 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Werner Kuster packt in seinem Geschäft mitten in Dornbirn selbst mit an. Foto: vn/hämmerle
Werner Kuster packt in seinem Geschäft mitten in Dornbirn selbst mit an. Foto: vn/hämmerle

Werner Kuster betreibt seit 34 Jahren eines der erfolgreichsten Sportartikelgeschäfte.

DORNBIRN. Wer jemals gegen das runde Leder getreten hat, wer dem etwas abgewinnen kann, wenn 22 Akteure einer Kugel hinterherjagen, dem ist Sport Kuster in Dornbirn ein Begriff. Beim Sportartikelhändler kauft man nicht einfach nur ein. Bei Werner Kuster wird nachgegrätscht und Taktiken werden auseinandergenommen – über Fußball diskutiert eben. „Man kann wirklich schon sagen, bei uns hat sich mit der Zeit ein Treffpunkt für Fußballer und Fußball-Interessierte entwickelt“, sagt Kuster, der seit der Eröffnung 1976 immer am gleichen Standort in der Moosmahdstraße geblieben ist. „Als ich vor 36 Jahren begonnen habe, gab es schon 12 Sportartikelhändler in der Messestadt.“

Service ist Gebot

Fußball bildet den Schwerpunkt in Kusters Sortiment, das aber ebenso die Bereiche Tennis, Running und Wintersport abdeckt. Service wird bei Sport Kuster großgeschrieben. Denn Schläger werden ebenso bespannt wie Skier und Snowboards serviciert. „Zudem können wir Trikots selbst bedrucken“, ergänzt der 63-Jährige.

Seit 2008 kann bei Sport Kuster auch online eingekauft werden. „Meine Tochter kam auf die Idee, seither betreut sie unsere Homepage auch“, sagt er. Wie sich herausstellte, eine gute Idee, denn mittlerweile werden 12 Prozent des Umsatzes online erzielt. Neben seiner Tochter ist auch sein Sohn Martin im Betrieb angestellt. „Die Nachfolge ist damit geregelt, er wird das Geschäft übernehmen, wenn ich in zwei Jahren in Pension gehe.“

Der Fußacher setzte nie auf eine Vielzahl von Marken, sondern auf einige wenige, bietet dafür aber ein Vollsortiment an. So schaffte er es, zu den Top-3-Nike-Verkäufern in ganz Österreich zu zählen, was ihm wesentliche Vorteile bringt. „Ich bekomme Sonder­editionen, die sonst kaum jemand bekommt.“ Dass das keine leeren Worthülsen sind, davon kann sich jeder selbst überzeugen, wenn er die Fußballschuhe des ehemaligen Chelsea-Stars Didier Drogba im Laden bestaunt. Diese hat der Stürmer von der Elfenbeinküste übrigens im Wohnzimmer von Kuster anprobiert.

Philipp Wörz,VerkäuferEs wird einem nie langweilig bei der Arbeit, da wir ständigen Kontakt zu den Kunden haben. Ich habe schon meine Lehre hier gemacht.
Philipp Wörz,
Verkäufer
Es wird einem nie langweilig bei der Arbeit, da wir ständigen Kontakt zu den Kunden haben. Ich habe schon meine Lehre hier gemacht.
Martin Kuster,VerkäuferIch kann hier meine Leidenschaft Fußball mit dem Beruf verbinden. Zudem haben wir ein lässiges Team, wir kennen uns alle schon lange.
Martin Kuster,
Verkäufer
Ich kann hier meine Leidenschaft Fußball mit dem Beruf verbinden. Zudem haben wir ein lässiges Team, wir kennen uns alle schon lange.
Markus Kaiser,VerkäuferIch bin seit 18 Jahren im Geschäft, da die Sportbranche generell sehr abwechslungsreich ist. Das Klima bei uns ist unvergleichlich.
Markus Kaiser,
Verkäufer
Ich bin seit 18 Jahren im Geschäft, da die Sportbranche generell sehr abwechslungsreich ist. Das Klima bei uns ist unvergleichlich.

Fakten zur Firma

» Standort: Dornbirn

» 4 Mitarbeiter

» 12 Prozent des Umsatzes werden über den Online-Shop erzielt

» 21 Vereine werden betreut

Weitere Infos zum Unternehmen auf www.sportkuster.com