Gasbranche ist für den Winter gut gerüstet

Markt / 24.10.2012 • 20:30 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

WIEN. Die österreichischen Gasversorger sehen sich für den Winter gut gerüstet: „Die Erdgasspeicher sind voll“, betont der Geschäftsführer des Fachverbandes der Gas- und Wärmeunternehmen, Michael Mock, heute, Mittwoch, in einer Pressemitteilung. Damit könnten mit Erdgas auch extreme Bedarfsspitzen „einfach und zuverlässig“ abgedeckt werden. Nahezu alle Erdgasversorger hätten Verträge mit Speicherlieferanten geschlossen. Wer seinen Erdgaslieferanten wechseln wolle, „sollte jedenfalls darauf achten, dass der neue Erdgasanbieter, falls erforderlich, auch auf Speicherkapazitäten zurückgreifen kann“, heißt es in der Fachverbandsaussendung weiter. In den Erdgas-Speichern in Österreich seien aktuell rund 7 Mrd. Kubikmeter Erdgas vorrätig, das entspreche rund 85 Prozent des österreichischen Jahresbedarfs von rund 8,4 Mrd. Kubikmetern. Zu den größten Gasspeichern in Österreich gehört jener in Haidach – ein Joint Venture von Gazprom, Wingas und der EVN-Tochter RAG – mit einem Speichervolumen von 2,64 Mrd. Kubikmetern.