Neues aus Deutschland

Markt / 28.10.2012 • 21:24 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Gerhard Fend
Gerhard Fend

schwarzach. Ab 1. Jänner 2013 ist in Deutschland die Einreichung von Umsatzsteuervoranmeldungen, Zusammenfassenden Meldungen sowie die Meldung der Lohnabgaben nur noch nach vorheriger elektronischer Authentifizierung bei Elster Online möglich. Elster Online ist das elektronische Dienstleistungsportal der deutschen Finanzverwaltung.

Dies gilt auch für österreichische Unternehmer, die in Deutschland zur Abgabe von Umsatzsteuervoranmeldungen, Zusammenfassenden Meldungen oder zur Meldung von Lohnabgaben verpflichtet sind. Von dieser Neuregelung sind bereits die Voranmeldungen für den Zeitraum Dezember 2012 umfasst, da diese im Jänner 2013 eingereicht werden. Weitere Informationen können unter www.elster.de/untern_home.php entnommen werden. Aufgrund des erhöhten Registrierungsaufkommens zum Jahresende ist mit Wartezeiten zu rechnen. Die Registrierung sollte deshalb frühzeitig vorgenommen werden.

Auf Antrag kann das deutsche Finanzamt zur Vermeidung von unbilligen Härtefällen auf die elektronische Übermittlung verzichten.

stemmer.bahl.fend@sbf.co.at