Starke Impulse für den Erfolgsweg

Markt / 07.11.2012 • 22:22 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Mit über 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird heute ein Rekord­besuch verzeichnet. Foto: vn/hartinger
Mit über 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird heute ein Rekord­besuch verzeichnet. Foto: vn/hartinger

Heute ab 9 Uhr 29. Vorarlberger Wirtschaftsforum im Bregenzer Festspielhaus mit über 700 Teilnehmern.

Bregenz. Das bereits 29. Vorarlberger Wirtschaftsforum, das heute ab 9 Uhr im Bregenzer Festspielhaus stattfindet, befasst sich mit dem besonders aktuellen Thema „Der Weg zum Erfolg – Anpacken und umsetzen“. Über 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der ganzen Bodenseeregion werden da­ran teilnehmen. Und für spät Entschlossene bietet sich immer noch die Möglichkeit, sich noch heute direkt vor Beginn im Festspielhaus anzumelden.

Auch heuer ist es den Veranstaltern dieser internatio­nalen Wirtschaftstagung wieder gelungen, Top-Referenten, die das Thema von den verschiedensten Seiten beleuchten, zu gewinnen.

Die Unternehmen und ihre Mitarbeiter stehen vor großen Herausforderungen. Gefordert sind daher mehr denn je Qualität und Spitzenleistungen. Beim Wirtschaftsforum werden Impulse für den Erfolgsweg aufgezeigt. Das Vorarlberger Wirtschaftsforum ist aber auch ein wichtiger Treffpunkt für Unternehmer, Manager und Wirtschafts­politiker.

Einer der Referenten ist etwa Lars Thomsen, Gründer und Chief Futurist der „future matters AG“ in Zürich. Der gebürtige Hamburger gilt als einer der einflussreichsten Trend- und Zukunftsforscher im deutschsprachigen Raum.

Spannende Top-Referenten

Weitere Referenten sind Leo Martin, Kriminalwissenschaftler, Autor und Experte für unterbewusst ablaufende Denk- und Handlungsmuster; Wolfgang Schüssel, Ex-Bundeskanzler Österreichs; Reinold Geiger, Begründer, CEO und Eigentümer von „L’Occitane“; Klaus Kobjoll, Unternehmer; und Dorothee Schumacher, Designerin, Eigentümerin des Modelabels „Schumacher“.

Zum Ausklang der Veranstaltung findet wieder das traditionelle Weißwurst-Essen statt.

Moderatorin ist Angelika Böhler, böhler+pointner kommunikationsberatung in Dornbirn.