Intersky stellt Wien-Strecke ein

Markt / 15.11.2012 • 22:13 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Intersky fliegt Wien nicht mehr an. Foto: Intersky
Intersky fliegt Wien nicht mehr an. Foto: Intersky

Friedrichshafen. Die Fluglinie Intersky bedient ab 2013 die Strecke Friedrichshafen–Wien nicht mehr. Damit reagiert das Unternehmen auf den zuletzt immer härter gewordenen Wettbewerb, schreibt die Wirtschaftspresseagentur. Laut Intersky-Pressesprecher Roger Hohl sind die Flüge der Strecke Friedrichshafen–Wien und retour ab 1. Jänner 2013 nicht mehr buchbar. Intersky hat diese Strecke, auf der drei Anbieter konkurrieren, bereits im Vorjahr auf einen Flug täglich reduziert. Für Intersky, AUA und People’s musste sich das Marktpotenzial auf Dauer als zu klein erweisen. Das Unternehmen Intersky will dennoch weiter wachsen. „Wir verdoppeln unsere Belegschaft von rund 100 auf 200 Personen in den nächsten zwölf Monaten“, ­betonte Hohl. Das erste von zwei fabriksneuen Flugzeugen ­landet am 7. Jänner in Friedrichshafen.