Das Bausparen kommt wieder etwas in Fahrt

Markt / 11.12.2012 • 22:20 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Bausparen hat sich nach dem „Schock“ der Prämienhalbierung vom Frühjahr dieses Jahres erholt, ist wieder einigermaßen in Fahrt gekommen, erklärte Josef Schmidinger, Chef der s Bausparkasse und derzeit auch Vorsitzender des Arbeitsforum Bausparkassen. Für heuer rechnet die Branche mit einem Rückgang der Neuabschlüsse um rund fünf Prozent auf etwa 900.000 Verträge. Einlagen und Ausleihungen sind in den ersten drei Quartalen gestiegen. Geholfen habe das anhaltend niedrige Zinsniveau. Die Institute selbst haben auch Geld in die Hand genommen, um das Geschäft anzukurbeln.