Mehr Nachhaltigkeit im Veranstaltungsbereich

Markt / 11.12.2012 • 22:20 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz. Ganz im Sinne der Tourismusstrategie 2020, die auf nachhaltige Tourismusentwicklung, Regionalität und Gastfreundschaft baut, setzt Vorarlberg auch im Veranstaltungstourismus verstärkt auf Nachhaltigkeit. Die Vorreiterrolle dafür übernimmt Convention Partner Vorarlberg. Die vorarlbergweit agierende Agentur für Event-Veranstalter richtet zunächst den eigenen Betrieb nach den strengen Nachhaltigkeitskriterien des Österreichischen Umweltzeichens aus. Im zweiten Schritt sollen die Partnerbetriebe folgen – gefördert vom Land Vorarlberg. Unter „Events“ fallen beispielsweise Tagungen, Seminare, Kongresse und Incentives. „Wollen wir mehr nachhaltige Tagungen und Kongresse in die Region holen, müssen wir mit gutem Beispiel vorangehen“, erklärt Birgit Sauter-Paulitsch, Geschäftsführerin von Bodensee-Vorarlberg Tourismus und Convention Partner Vorarlberg, diesen Schritt. Das ist auch Voraussetzung, um künftig selbst Veranstaltungen in Vorarlberg als Green Events und Green Meetings zu zertifizieren.

Das Ökologie Institut Vorarlberg begleitet Convention Partner Vorarlberg und die Partnerbetriebe aus Gastronomie und Hotellerie während des Prozesses.