bauMax steht vor Rettung

Markt / 18.12.2012 • 22:17 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Die schwer angeschlagene Baumarktkette bauMax ist vom Wohlwollen einer Tiroler Bank abhängig, die sich noch gegen das Sanierungskonzept wehrt. 14 von 15 Banken hätten sich bereits darauf verständigt, bauMax mehr Geld und Zeit zu gewähren, schreiben die Tageszeitungen „Salzburger Nachrichten“ und „Heute“. Die gesamte bauMax-Gruppe machte im Vorjahr bei einem Umsatz von 1,246 Mrd. Euro 57,2 Mill. Euro Verlust. Sämtliche osteuropäischen Märkte erlitten hohe Einbußen, allein in Ungarn und Kroatien wurden 25 Mill. Euro abgeschrieben.