Blumen mit eigener Note

Markt / 27.12.2012 • 21:36 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Martina Köb verkauft seit 2008 Blumenarrangements und Dekor nach ihren eigenen Ideen. Foto: vn/stiplovsek
Martina Köb verkauft seit 2008 Blumenarrangements und Dekor nach ihren eigenen Ideen. Foto: vn/stiplovsek

Im Floristikgeschäft von Martina Köb wird jeder Dekor-Artikel zum Unikat.

DORNBIRN. Bei „Flora, Blumen + Dekor“, einem kleinen Floristikfachgeschäft in der Dornbirner Eisengasse 16, ist man mit Dekorationswünschen für jeden Anlass gut beraten. „Wir machen Blumenschmuck für Hochzeiten, aber auch Trauerfeiern“, sagt Geschäftsinhaberin Martina Köb und führt aus: „Wir machen aber auch ganze Arrangements für kleinere Feierlichkeiten wie Geburtstage sowie einzelne Geschenksträuße und Dekor-Artikel, mit denen sich das Eigenheim verschönern lässt.“

Der Anteil zwischen Floristik und Dekoration würden sich dabei die Waage halten, meint Köb. Doch egal mit was Kunden ihren Laden verlassen, jeder Blumenstrauß und jeder Dekor-Artikel würde seine persönliche Note haben. „Wir sind ein Fachgeschäft, in dem man das Handwerk hinter den Artikeln, die wir verkaufen, sieht“, sagt Köb.

Weihnachtsgeschäft

Naturgemäß konzentrierte sich das Handwerk in der letzten Zeit vermehrt auf die Weihnachtszeit. Mittlerweile schon traditionell gibt es bei „Flora, Blumen + Dekor“ eine Woche vor dem ersten Advent eine Weihnachtsausstellung in der Eisengasse, „wo man Ideen, Wünsche und Anregungen deponieren oder sich schon mit dem Weihnachtsschmuck eindecken kann“, sagt Köb.

Adventkränze und Weihnachtsaccessoires: „Wir machen so gut wie alles selbst und geben uns dabei Mühe, am Ende Artikel anbieten zu können, die es sonst nirgends zu kaufen gibt“, verspricht die selbstständige Floristin.

Kreativität ohne Grenzen

„Seit vier Jahren und drei Monaten gibt es mich nun schon“, erzählt Köb rückblickend von ihrem Schritt in die Selbstständigkeit, nachdem sie im Anschluss an ihre Floristikausbildung eine Kunstschule in Wien besucht hatte. „Es klingt zwar blöd, aber ich wollte schon als Kind einen eigenen Blumenladen haben.“ Seine Kreativität ohne Einschränkungen ausleben zu können und sich so viel Zeit zu lassen, wie man selbst für richtig erachtet, und dabei mit dem Material zu arbeiten, mit dem man selbst will – alles nicht nur Gründe, warum der Schritt in die Unabhängigkeit der richtige war, sondern auch warum die vielen Stunden Arbeit, bis ein Artikel über den Ladentisch geht, vergessen sind. „Es ist eben unsere Leidenschaft, und wenn man ein Gefühl vermitteln will, braucht es eben ein bisschen mehr Zeit.“

Nina Blank,FloristinAls Floristin kann man seine Kreativität voll und ganz ausleben. Wenn man zudem naturverbunden ist, hat man seine Freude daran, mit der Natur, sprich, mit Blumen zu arbeiten.
Nina Blank,
Floristin
Als Floristin kann man seine Kreativität voll und ganz ausleben. Wenn man zudem naturverbunden ist, hat man seine Freude daran, mit der Natur, sprich, mit Blumen zu arbeiten.

Fakten zur Firma

» Standort: Dornbirn

» 1 Lehrling

» 2008 gegründet

» 50 Quadratmeter Verkaufsfläche