Elsner zu 10 Mill. Euro Schadenersatz verurteilt

Markt / 11.01.2013 • 20:43 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Ex-BAWAG-Chef Helmut Elsner ist zivilrechtlich zur Zahlung von 10 Mill. Euro Schadenersatz an die BAWAG verurteilt worden, schreibt das aktuelle „Format“. Es gehe um einen Betriebsmittelkredit namens Ophelia in Höhe von 80 Mill. Euro, der auch im BAWAG-Strafprozess ein Thema war. Das Urteil sei am 28. Dezember zugestellt worden, Elsner werde dagegen Einspruch er­heben. „Das Urteil schreit wegen seiner inhaltlichen rechtsirrigen Begründung nach einer Berufung“, bestätigte Elsners Anwalt ­Andreas Stranzinger am ­Freitag der APA.