Telekom führt Yesss! eigenständig weiter

Markt / 14.01.2013 • 22:03 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Die Telekom Austria führt die neu erworbene Diskontmarke Yesss! eigenständig weiter, die 33 Mitarbeiter werden übernommen. Der Übertrag ins Telekom-Netz erfolgt im Sommer. Eine Konkurrenz zur schon vorhandenen Telekom-Diskontmarke „bob“ sieht Konzernchef Hannes Ametsreiter nicht. „bob“ konzentriere sich weiterhin auf Vertragskunden, Yesss! werde Preis-Leistungs-Führer im Wertkartensektor bleiben. Mit dem Kauf sei die Telekom nun im Vertrags- und Wertkartensegment die Nummer eins.

„bob“ habe derzeit bei 915.000 Nutzern rund 90 Prozent Vertragskunden, bei den 720.000 Yesss!-Kunden seien 650.000 Prepaid-User. Yesss! werde weiterhin als sehr schlankes Unternehmen geführt, das Call Center in Horn mit 15 Beschäftigten bleibe erhalten. Yesss! erzielte zuletzt einen Jahresumsatz von 50 Mill. Euro – zum Vergleich: Die börsennotierte teilstaatliche Telekom kam 2011 auf 4,45 Mrd. Euro Umsatz.