EU-Klage gegen Österreich

Markt / 21.02.2013 • 22:09 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Brüssel. Die EU-Kommission verklagt Österreich beim Europäischen Gerichtshof wegen fehlender Umsetzung der EU-Arbeitszeitvorschriften für selbstständige Kraftfahrer. Trotz förmlicher Aufforderungen im Oktober 2011 und im April 2012 seien die EU-Vorschriften in der entsprechenden Richtlinie noch nicht vollständig umgesetzt, erklärte die EU-Behörde am Donnerstag in Brüssel.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.