Hoblik gibt die Stafette weiter

Markt / 19.03.2013 • 20:20 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Herbert Bitschnau (l.) übernahm die Agenden von Georg Hoblik.
Herbert Bitschnau (l.) übernahm die Agenden von Georg Hoblik.

Schruns. (VN) Der Wechsel im Aufsichtsrat des Montafon Tourismus war schon länger vorbereitet, dennoch sorgten die Querelen im Skipool, über die in den VN gestern berichtet wurde, unter den Touristikern des Tals für ordentlich Gesprächsstoff. Vielleicht sorgt der Rücktritt von Silvretta-Montafon-Vorstand Georg Hoblik als Aufsichtsratsvorsitzender der Montafon Tourismus GmbH für Entspannung im derzeit noch gespannten Klima in der Des­tination. Hoblik tritt nach vier Jahren als Vorsitzender des Aufsichtsrats zurück. In der gestrigen Aufsichtsratssitzung wurde der bisherige Stellvertreter, Bürgermeister Herbert Bitschnau, zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Hoblik hatte die Funktion seit Gründung der Gesellschaft 2009 inne. Eine Positionierung vom Montafon als Destination und die damit einhergehende Steigerung der touristischen Kennzahlen seien wichtige Entwicklungsschritte der letzten Jahre.