Lohnanstieg in Deutschland geht weiter

Markt / 20.03.2013 • 18:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Berlin. Das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung sagt den Deutschen trotz der aufgeflammten Euro-Krise gute Zeiten voraus. Die Zahl der Arbeitslosen werde heuer um 7000 und 2014 um weitere 155.000 sinken. Die Zahl der Beschäftigten werde bis dahin um mehr als 400.000 auf den Rekordwert von 42,04 Millionen klettern. Wegen der steigenden Nachfrage nach Arbeitskräften haben die Beschäftigten gute Karten bei Lohnverhandlungen.