Mit Service auf Erfolgsspur

Markt / 20.03.2013 • 20:37 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Leo Spettel mit seiner Frau Renate in ihrem Geschäft in Alberschwende. Fotos: vn/Gasser
Leo Spettel mit seiner Frau Renate in ihrem Geschäft in Alberschwende. Fotos: vn/Gasser

Intersport Spettel hat Fokus ganz auf Beratung und Service gerichtet.

Alberschwende. (VN-mig) Leo Spettel nimmt den Wettbewerb mit den großen Mitbewerbern sportlich. Viele Kunden würden wieder zurück in sein Sportfachgeschäft kommen, weil sie sich schlecht beraten fühlen. „Unsere Stärke liegt im Service und der Kundenberatung“, so Spettel, der das Unternehmen vor 42 Jahren gegründet hat. Nur wenn es um Schlussverkaufs-Aktionen der Konkurrenz noch vor Weihnachten geht, dann vergeht ihm das Lachen. Das mache die Preise kaputt.

Der Intersport-Fachbetrieb mit zwei Standorten in Alberschwende und Hittisau verkauft nicht über den Preis. „Bei uns steht Qualität an oberster Stelle.“ Das ­beginne bei den gut ausgebildeten Mitarbeitern. Sie würden laufend auf neue Produkte geschult. Stolz ist Spettel auch darauf, dass viele von ihnen schon seit Jahren in seinen Betrieben arbeiten.

Verlassen kann sich der Familienbetrieb auch auf treue Stammkunden. Leo Spettel schätzt ihren Anteil auf 70 Prozent. „Sie kommen aus dem ganzen Land. Wir haben aber auch Stammkunden aus der Schweiz und Deutschland.“

Komplettanbieter

Breit ist auch das Sortiment an Marken-Produkten, die angeboten werden. Man sei Komplettanbieter. In Hittisau habe man sich darüber hinaus auf den Langlaufsport konzentriert. Viel Erfahrung hat Spettel auch im Fahrrad-Bereich. Seit 1978 werden Bikes angeboten. In guten Jahren verkaufe man bis zu 1000 Räder. Zuletzt habe man vom E-Bike-Boom profitieren können. Auch der Fahrradverleih entwickle sich sehr gut.

Zufrieden ist Leo Spettel mit dem aktuellen Wintergeschäft. Die guten Schneeverhältnisse im Bregenzerwald haben das Geschäft angekurbelt. Auch der Skiverleih habe sich erfolgreich entwickelt. „Hier sehe ich für die nächsten Jahre auch noch viel Potenzial“, so der Firmenchef.

Spettel will weiter mit qualitativ hochwertiger Beratung und Service wachsen. Ein Liftprojekt in Alberschwende könnte das Wachstum vorantreiben. „Das soll den Tourismus in der Gemeinde ankurbeln“, blickt Spettel optimistisch in die Zukunft.

Dominik Schwärzler,Kundenberater, Service.Durch die verschiedenen Sportarten ist die Arbeit sehr abwechslungsreich. Mir gefällt die familiäre Atmosphäre und der Kundenkontakt.
Dominik Schwärzler,
Kundenberater, Service.
Durch die verschiedenen Sportarten ist die Arbeit sehr abwechslungsreich. Mir gefällt die familiäre Atmosphäre und der Kundenkontakt.
Anja Fehr,Kundenberaterin.Wir haben ein tolles Team und ein gutes Betriebsklima. Mir gefällt, dass ich im Job auch kreativ sein und mitgestalten kann.
Anja Fehr,
Kundenberaterin.
Wir haben ein tolles Team und ein gutes Betriebsklima. Mir gefällt, dass ich im Job auch kreativ sein und mitgestalten kann.
Stefan Flatz,Kundenberater, Service.Der Job bietet sehr viel Abwechslung. Es gibt immer wieder Neues, die Technik entwickelt sich weiter. Das macht die Arbeit spannend.
Stefan Flatz,
Kundenberater, Service.
Der Job bietet sehr viel Abwechslung. Es gibt immer wieder Neues, die Technik entwickelt sich weiter. Das macht die Arbeit spannend.

Fakten zur Firma

» 1967 wurde das Unternehmen von Leo und Rudolf Spettel gegründet

» An den beiden Standorten sind 10 Mitarbeiter beschäftigt

» Seit 1978 Intersport-Partner

Weitere Infos zum Unternehmen auf www.spettel.at