Flair aus der weiten Welt

Markt / 21.03.2013 • 20:11 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Geschäftsführer Christian Nagel arbeitet hinter der Theke kräftig mit. Foto: VN/Hartinger
Geschäftsführer Christian Nagel arbeitet hinter der Theke kräftig mit. Foto: VN/Hartinger

Kaffeehaus Cafesito vereint Einflüsse aus aller Welt und hat Sprung zur Marke geschafft.

DORNBIRN. Wer seinen Fuß über die Schwelle eines der beiden Cafesitos in Bregenz oder Dornbirn setzt, der weiss wovon die Rede ist. Locker, ungezwungen, gemütlich – urban, sagen viele, sei die Stimmung in den außergewöhnlichen und dennoch wohnlichen Räumlichkeiten. Denn Geschäftsführer Christian Nagel (35) schafft den Spagat vom urbanen hin zum familiären Flair. „Für mich stehen die Persönlichkeit und die Lockerheit im Vordergrund“, fasst Nagel zusammen. Um eben diese zu erreichen, würden viele verschiedene Komponenten ihren Teil dazu beitragen.

Nach seinem Betriebswirtschaftsstudium und einem Jahr in Barcelona wollte der Höchster sein eigener Chef werden und einen Laden in Bregenz eröffnen. Was es genau werden sollte, war zunächst nicht ganz klar. „Aber während der Umbauarbeiten, die sich über ein Jahr hinzogen, kristallisierte es sich immer mehr heraus“, sagt Nagel.

Bagels aus Berlin

Acht Jahre später und nach der Eröffnung des zweiten „Cafesitos“ in Dornbirn ist sein Ziel heute, exklusive Produkte, die es sonst in Vorarlberg noch nicht gibt, anzubieten. „Aber nicht neu um jeden Preis, sondern die Qualität muss stimmen“, lautet die Devise. So gibt’s Bagels aus Berlin, auf deren Geschmack er in Barcelona gestoßen ist. Die Gebäck-Ringe gab es zuvor in Vorarlberg nicht. Ebenfalls als Erster importierte Nagel die sogenannte Chai-Latte (Getränk aus Schwarztee, Milch, Zucker und einer Gewürzmischung aus Südasien, d. Red.) Trotz der Reise rundum die Welt, die man im Cafesito unternimmt, schlürfen die Gäste ein großes Stück Vorarlberg mit. Der Kaffee wird nämlich in der Dornbirner Kaffeebohne geröstet und ausschließlich mit Vorarlberger Frischmilch zubereitet. Zubereitet nicht irgendwie, „sondern meine Mitarbeiter, mit denen ich übrigens ein Riesenglück habe, haben alle einen Kurs bei einem Barista-Meister gemacht“, sagt Nagel nicht ohne Stolz.

Carina Sottopietra,Barista.Mir gefällt der Kontakt mit den unterschiedlichsten Kunden. Zudem haben wir feine Arbeitszeiten und ein gutes Betriebsklima.
Carina Sottopietra,
Barista.
Mir gefällt der Kontakt mit den unterschiedlichsten Kunden. Zudem haben wir feine Arbeitszeiten und ein gutes Betriebsklima.
Elene Kessler,Barista.Wir haben hier ein super Team und die Zusammenarbeit ist sehr toll. Mir gefällt vor allem der permanente Kundenkontakt.
Elene Kessler,
Barista.
Wir haben hier ein super Team und die Zusammenarbeit ist sehr toll. Mir gefällt vor allem der permanente Kundenkontakt.
Teresa Brückner,Barista.Das Kaffeemachen ist eine schöne Arbeit. Man kann hier immer wieder kreativ sein und beispielsweise mit dem Milchschaum experimentieren.
Teresa Brückner,
Barista.
Das Kaffeemachen ist eine schöne Arbeit. Man kann hier immer wieder kreativ sein und beispielsweise mit dem Milchschaum experimentieren.

Fakten zur Firma

» 2 Standorte: Bregenz und Dornbirn

» 5 Mitarbeiter

» 460.000 Euro Umsatz (brutto)

» 2005 gegründet

» 2011 zweiter Standort eröffnet

Weitere Infos zum Unternehmen auf www.cafesito.at