Schule mit Erfolgsquote

Markt / 24.03.2013 • 19:22 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Ing. Barbara Germann-Frener lenkt seit 25 Jahren die Geschicke der Fahrschule in Egg. Foto: VN/Gasser
Ing. Barbara Germann-Frener lenkt seit 25 Jahren die Geschicke der Fahrschule in Egg. Foto: VN/Gasser

94 Prozent aller Fahrschüler von Germann-Frener schaffen die Prüfung auf Anhieb.

Egg. (VN-mig) Für ihre Schüler war 2012 ein erfolgreiches Jahr. Die meisten von ihnen haben die praktische Fahrprüfung gleich beim ersten Mal bestanden. Mit einer Erfolgsquote von 94 Prozent liegt die einzige Fahrschule im Bregenzerwald deutlich über dem Vorarlberg-Schnitt von 80 Prozent. Das mache sie schon etwas stolz, so Fahrschul-Chefin Barbara Germann-Frener. Das sei der Verdienst der ausgesprochen guten, langjährigen Mitarbeiter. „Wir setzen stark auf persönliche Betreuung.“

Gegründet wurde die Fahrschule vor 25 Jahren. Bis heute hat Germann-Frener so etwas wie ein Monopol im Bregenzerwald. Rund 80 Prozent der jeweiligen Jahrgänge in der Region machen ihre Fahrausbildung in Egg. Der Geschäftsverlauf ist damit auch eng mit den Geburtenzahlen verbunden. Die Jahrgänge 94 und 95 seien im Bregenzerwald kinderreich. Das spiegelt sich in der aktuellen Auslastung der Fahrschule wieder.

Sicher im Straßenverkehr

Sieben Mitarbeiter werden beschäftigt. Barbara Germann-Frener setzt bei ihrem Team stark auf Weiterbildung und Zusatzausbildung.

Angeboten wird das gesamte Spektrum vom Moped-Führerschein bis hin zu den großen Klassen wie Lkw und Busse.

Dass die Fahrschüler die Prüfung positiv abschließen, sei nur eines der Ziele. „Mir ist wichtig, dass sie sich auch danach im Straßenverkehr gut zurechtfinden“, so die Fahrschulleiterin im Gespräch mit den VN.

Als Fahrschule der Bregenzerwälder ist Germann-Frener so etwas wie der Nahversorger für den „rosa Schein“. Das soll auch so bleiben. Sie setzt weiter stark auf die Qualität der Ausbildung. „Wir wollen auch in Zukunft das hohe Niveau halten.“ Zudem wolle sie ihren Mitarbeitern auch weiterhin einen gesicherten Arbeitsplatz bieten.

Wir setzen stark auf eine persönliche Betreuung.

Barbara Germann-Frener
Mir gefällt, dass wir mit jungen Leuten zu tun haben. Das bringt viel Abwechslung. Dazu kommt das gute Betriebsklima.Patrick Rohner,Fahrschullehrer
Mir gefällt, dass wir mit jungen Leuten zu tun haben. Das bringt viel Abwechslung. Dazu kommt das gute Betriebsklima.
Patrick Rohner,
Fahrschullehrer
Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich. Mir ist wichtig, dass ich direkten Kontakt mit Leuten habe. Das gefällt mir am Job besonders.Carmen Bilgeri,Sekretariat
Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich. Mir ist wichtig, dass ich direkten Kontakt mit Leuten habe. Das gefällt mir am Job besonders.
Carmen Bilgeri,
Sekretariat
Im Unternehmen gefällt mir das kollegiale Arbeitsklima. Wir sind ein eingespieltes Team. Der Job ist zudem sehr abwechslungsreich.Bruno Zengerle, Fahrschullehrer
Im Unternehmen gefällt mir das kollegiale Arbeitsklima. Wir sind ein eingespieltes Team. Der Job ist zudem sehr abwechslungsreich.
Bruno Zengerle,
Fahrschullehrer

Fakten zur Firma

» Die Fahrschule wurde vor 25 Jahren gegründet

» 7 Mitarbeiter werden beschäftigt

» 94 Prozent der Schüler haben 2012 die praktische Prüfung bestanden.

Weitere Infos zum Unternehmen auf www.frener.at/german.html