Goldpreis auf Langzeittief

Markt / 04.04.2013 • 21:08 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Frankfurt. Ein starker ETF-Abfluss hat den Goldpreis belastet. Die Feinunze verbilligte sich um bis zu 1,1 Prozent auf 1539,74 US-Dollar (1200,30 Euro) und kostete damit so wenig wie zuletzt Ende Mai 2012. Per Mittwochabend waren die Bestände im größten Gold-ETF-Fonds – SPDR Gold Trust – um 0,2 Prozent gesunken. Seit Monaten bauen die Anleger ihre ETF-Bestände ab. Händler begründeten dies mit schwindenden Inflationsängsten.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.