Goldpreis fängt sich nach Absturz wieder

Markt / 11.04.2013 • 18:24 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Frankfurt. Der Preisverfall beim Gold ist erst einmal gestoppt: Das Edelmetall kostete mit 1.557 Dollar je Feinunze gestern so viel wie im Schlussgeschäft vom Vortag. Am Mittwoch war der Preis um 1,2 Prozent gefallen. Zuvor war bekannt geworden, dass Zypern als Teil des Rettungsabkommens auch den größten Teil seiner Goldreserven verkaufen muss. Die Spannungen zwischen Nordkorea und den USA und die Unsicherheit über die weitere Geldpolitik der Fed bremsten den Preissturz bei dem als sicherer Hafen gefragten Edelmetall, sagten Händler.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.