Italiens BIP ist knapp gesunken

Markt / 06.08.2013 • 21:05 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Rom. Italiens Bruttoinlandprodukt (BIP) ist im zweiten Quartal 2013 gegenüber dem Vergleichszeitraum 2012 um 2 Prozent gesunken. Dies teilte das Statistikamt ISTAT am Dienstag mit. Gegenüber dem Vorquartal sank das BIP um 0,2 Prozent. Das achte Quartal in Folge meldete Italien einen BIP-Rückgang. Zum letzten Mal war ein Plus im zweiten Quartal 2011 verzeichnet worden, als das BIP um 0,1 Prozent gewachsen war.