Gebrüder Weiss: Neuer Standort wegen Maut

Markt / 08.08.2013 • 21:06 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

lauterach. Der Vorarlberger Transport- und Logistikkonzern hat einen neuen Standort in Osteuropa. In Györ in der Nähe der österreichischen Grenze ist seit voriger Woche ein neuer Terminalbau in Betrieb. Ein Grund für die Investition war die Einführung der Lkw-Maut in Ungarn. „Durch den neuen Standort können wir weiterhin wirtschaftliche Produktionskosten gewährleisten. Die Bedienung West­ungarns von der zentralen Niederlassung nahe Budapest aus wird durch die neu eingeführte Maut erschwert“, so Thomas Schauer, Landesleiter in Ungarn. Beschäftigt sind am neuen Standort zehn Mitarbeiter.