Familienkonflikte und verunsicherte Mitarbeiter

Markt / 12.08.2013 • 20:25 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Da schien die Welt noch in Ordnung: Anton und Brigitte Pfanner mit den Kindern Manuela und Bernd. Foto: vn/hartinger
Da schien die Welt noch in Ordnung: Anton und Brigitte Pfanner mit den Kindern Manuela und Bernd. Foto: vn/hartinger

Pfanner-Geschäftsführung: Kinder ausgetreten. Mitarbeiter wollen Betriebsrat.

Hohenems. 2011 war die Welt bei Pfanner Schutzbekleidung noch in Ordnung. Die Geschwister Manuela und Bernd Pfanner übernahmen die Geschäftsleitung der GmbH von ihrem Vater Anton (56). Während Manuela (33)für den Verkauf und Vertrieb zuständig war, zeichnete ihr Bruder Bernd (31) für die Bereiche Entwicklung, Einkauf und Logistik verantwortlich. Gemeinsam wurde auch im November letzten Jahres noch die Auslieferung des „Protos Integral“, eines High-Tech-Schutzhelms, der mit dem Vorarlberger Innovationspreis ausgezeichnet wurde, gefeiert. So weit so gut.

Nur hat sich die Lage im Unternehmen dem Vernehmen nach verschärft. Manuela und Bernd Pfanner haben mit Anfang August die Geschäftsführung niedergelegt. Vater Anton Pfanner fungiert wieder als alleiniger Geschäftsführer.

Schwieriger Umgangston

Das ist allerdings noch nicht das Ende vom Lied. Mitarbeiter berichteten in letzter Zeit vermehrt von Schwierigkeiten. Sie würden gerne einen Betriebsrat gründen, erklärt Gewerkschafter Bernhard Heinzle, Regionalgeschäftsführer der GPA-djp für Vorarlberg. Sie hätten Angst um das Unternehmen, heißt es. Schließlich seien in den letzten zwei Wochen sieben der insgesamt 33 Mitarbeiter gekündigt worden. Zudem seien deutsche Unternehmensberater in der Firma. „Viele Mitarbeiter sind verunsichert, klagen über einen schwierigen Umgangston und haben schließlich uns um Unterstützung gebeten. Auch um mittels Betriebsrat mehr Mitsprache im Betrieb zu bekommen“, betont Gewerkschafter Heinzle.

Betriebsversammlung

Gestern Abend fand das Treffen in einem Gasthaus in Hohenems statt. Rund 20 Mitarbeiter waren dabei, die Mehrheit stimmte dabei für die Gründung eines Betriebsrats. Ein Wahlvorstand wurde gegründet. Somit findet die Betriebsratswahl am 9. September statt.

Die Geschäftsführung müsse dabei nicht zustimmen, erklärt Heinzle. Nur die Mitarbeiter müssen sich einig sein. Das waren sie, denn sie erhoffen sich dadurch eine bessere firmeninterne Situation. Die Stimmung bezeichnet Heinzle als gedrückt aber zuversichtlich. Das Ziel der Gewerkschaft sei nun, die Mitarbeiter bis zur Wahl und auch bei der Wahl zu begleiten. Wenn nötig, werden noch weitere Betriebsversammlungen stattfinden.

Nicht vor Ort gestern war Ex-Geschäftsführer und Sohn Bernd Pfanner. Auch zu den Vorgängen im Unternehmen könne er generell aus rechtlichen Gründen nichts sagen, heißt es.

Eigentumsverhältnis

Pfanner Schutzbekleidung GmbH

» Gesellschafter: Anton Pfanner Holding GmbH, 100 % im Besitz von Anton Pfanner.

» Geschäftsführer: Anton Pfanner

» Zur Anton Pfanner Holding GmbH gehören neben der Pfanner Schutzbekleidung GmbH zudem die ABM Immobilien GmbH, die PROTOS GmbH sowie die Pfanner Entwicklung, Produktion und Handel von Schutzbekleidung GmbH.