Bertsch-Kraftwerk für E.on-Konzern

Markt / 22.08.2013 • 18:16 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Industriekraftwerke von Bertsch verkaufen sich sehr gut.
Die Industriekraftwerke von Bertsch verkaufen sich sehr gut.

Bertsch Energy baut für den Energieriesen E.on ein kalorisches Industriekraftwerk.

Bludenz. (VN-sca) Die E.on Energy Projects, ein Unternehmensbereich des größten deutschen Energiekonzerns E.on, errichtet für die Evonik Industries am deutschen Chemiestandort Marl ein neues Gas- und Dampfturbinenkraftwerk zur Versorgung mit Strom und Dampf.

Den Zuschlag für dieses Projekt erhielt das Bludenzer Unternehmen Bertsch Energy, Geliefert wird die Gasturbinen-Abhitzekesselanlage. „Der Zweidruck-Naturumlaufkessel ist einer Gasturbine nachgeschaltet und erzeugt bis zu 130 t/h Dampf, welcher die Dampfturbine mit 75 bar als auch die 5 bar Schiene versorgt“, informiert Unternehmenschef Hubert Bertsch. Zum Lieferumfang gehören zudem das Speisewassersystem und der Kesselhausstahlbau.

Führende Stellung in Europa

Weiters erhielt Bertsch Energy Aufträge über eine Biomasse-Kesselanlage, ein Abhitzekessel für eine Klärschlammverbrennungsanlage, ein Prozessabhitzekessel für die Petrochemie, ein Dampfüberhitzer sowie sechs Adsorber für die Erdgasspeicherung, berichtet Bertsch auf VN-Anfrage.

„Diese neuen Aufträge schließen sich nahtlos an die in Abwicklung befindlichen Projekte wie beispielsweise bei Daimler Sindelfingen an. Mit dem Auftrag werde die führende Stellung von Bertsch Energy für höchst effiziente kalorische Industriekraftwerke in Europa unterstrichen, so Bertsch selbstbewusst.