Der Bauherr betoniert mit

Markt / 25.08.2013 • 19:27 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der Chef packt auf seinen Baustellen auch selber mit an. Fotos: VN/Hofmeister
Der Chef packt auf seinen Baustellen auch selber mit an. Fotos: VN/Hofmeister

Baudruck aus Satteins punktet mit Flexibilität und aktiver Einbindung der Bauherrschaft.

satteins. (VN) Ein heißer Hochsommertag – und um 8.30 Uhr wird schon fleißig gearbeitet, auch Baudruck- Firmenchef Mirko Mayer ist bereits auf der Baustelle unterwegs. Der Unternehmer sprudelt vor Geschichten und Anekdoten über seine Firma und lacht dabei viel. Zwischendurch steckt immer wieder ein Mitarbeiter seinen Kopf in den Baucontainer, es herrscht eine ungezwungene Atmosphäre auf der Baustelle. Errichtet wird eine Wohnanlage in Nenzing.

„Bei mir muss jeder Bauherr auch selber mit anpacken, denn ich will, dass der Besitzer auch einen Bezug zu seinem Objekt entwickelt“, bringt Mayer seine Philosophie auf den Punkt. Selbst Besitzer großer Unternehmen sollen auf ihren Baustellen mitarbeiten, Beton mischen und Ziegel schupfen. „Ich mache jeden zum Facharbeiter“, so Mayer, der auch als Lehrlingsausbilder tätig war. „Zwei linke Hände zu haben gilt bei mir nicht als Ausrede.“ Im Gegenzug böte er große Flexibilität und schicke auch kurzfristig seine Mitarbeiter auf kleinere Baustellen, wenn jemand Hilfe benötigte. „Das hat sich bewährt. Auf meinem Auto steht kein Firmenschriftzug, ich habe keine Homepage, meine Kunden kommen zu mir, weil sie wissen, wie ich arbeite.“

Menschen eine Chance geben

Wichtig sind für Mayer neben den Bauherren vor allem die Mitarbeiter. Er ist stolz darauf, dass er jungen Leuten eine Chance gibt, die als schwierig und nur schwer einsetzbar gelten. „Bei mir arbeiten viele junge Vorarlberger, die ich vom AMS geholt habe“, erklärt der Baudruck-Chef, „Jemand muss ja einmal meine Pension bezahlen, und ich will jungen Menschen eine Perspektive schaffen. Bei uns gibt es keine strenge Hierarchie, ein gutes Arbeitsklima und die Gemeinschaft sind uns wichtig.“

Das Ganze bewährt sich augenscheinlich, trotz brütender Hitze sind auf der Baustelle alle mit Freude bei der Arbeit. Freude haben laut Mayer auch die Bauherren. „Ich habe eigentlich keine unzufriedenen Kunden“, stellt er stolz fest.

Damian Wohl­genannt, MaurerWir sind hier eine super Partie, die zusammenhält und wir kennen uns einfach gut. Mein Aufgabenbereich ist vielfältig – das gefällt mir.
Damian Wohl­genannt, Maurer
Wir sind hier eine super Partie, die
zusammenhält und wir kennen uns einfach gut. Mein Aufgabenbereich ist vielfältig – das gefällt mir.
Marco Stemmer,MechanikerIch habe Mechaniker gelernt, aber hier mache ich alles Mögliche. Besonders gut gefällt mir, dass der Chef hier der beste Kollege ist.
Marco Stemmer,
Mechaniker
Ich habe Mechaniker gelernt, aber hier mache ich alles Mögliche. Besonders gut gefällt mir, dass der Chef hier der beste Kollege ist.
Wolfgang Schertler,HilfsarbeiterIch bin erst seit drei Wochen dabei, aber es Spaß hier zu arbeiten. Mir gefällt, dass ich abwechslungsreich eingesetzt werde.
Wolfgang Schertler,
Hilfsarbeiter
Ich bin erst seit drei Wochen dabei, aber es Spaß hier zu arbeiten. Mir gefällt, dass ich abwechslungsreich eingesetzt werde.

Fakten zur Firma

» 2010 gegründet

» aktuell 10 Mitarbeiter

» 5-6 verschiedene Projekte werden parallel betreut

» E-Mail: baudruck@aon.at