Markt für Fernbusse entwickelt sich rasant

Markt / 25.08.2013 • 19:27 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Berlin, Friedrichshafen. (VN/APA) Das deutsche Fernbus-Fieber hat nun auch die Bodenseeregion erreicht. Heute präsentieren der Anbieter Flix-Bus und der Flughafen Friedrichshafen eine Fernbusanbindung, die auch für Vorarlberger interessant sein könnte: Von FlixBus werden zunächst die Strecken nach Freiburg und München je zweimal täglich im Liniendienst angeboten.

Seit der Liberalisierung des Marktes für Fernbusse in Deutschland ist die Anzahl der regelmäßigen Städteverbindungen stark gestiegen. Bis Ende Juni haben die zuständigen Behörden insgesamt 158 Genehmigungen für neue Verbindungen im innerdeutschen Fernbuslinienverkehr erteilt, berichtete die „Welt am Sonntag“. Insgesamt 61 Anträge lägen den Behörden derzeit noch zur Genehmigung vor.

Verkehrsminister Peter Ramsauer begrüßte die Entwicklung. „Der Fernbusmarkt entwickelt sich rasant“, sagte er der Zeitung und bezeichnete die Liberalisierung des Sektors als „großen Erfolg“.