Wild ist ihre Leidenschaft

Markt / 13.10.2013 • 18:44 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Neben Wildbret gibt es auch viele Wurst-Erzeugnisse auf Wildbasis in der Stadtmetzgerei Spieler. Vn/Hartinger
Neben Wildbret gibt es auch viele Wurst-Erzeugnisse auf Wildbasis in der Stadtmetzgerei Spieler. Vn/Hartinger

Qualität und Beratung sind die Verkaufsargumente – Wildfleisch: die Spezialität der Stadtmetzgerei Spieler.

Feldkirch. (VN-gms) Sowohl Metzgermeister Gerhard Spieler als auch seine Lebensgefährtin Sabine Lemaire sind begeisterte Jäger. Das schlägt sich im großen Angebot an Wildfleisch nieder, das man in der Stadtmetzgerei Feldkirch erhält. „Wild ist das gesündeste Fleisch überhaupt“, so Spieler, „denn das bei uns angebotene Fleisch wird ausschließlich im Ansitz gejagt.“ Das bedeutet, dass das Tier stressfrei erlegt werden kann.

Wichtig ist Spieler, dass die Jäger viel dazu gelernt haben. „Mit der Hygiene gibt es keine Probleme mehr, das erlegte Wildbret wird schnellstmöglich in die Kühlkette aufgenommen.“ Das angebotene Wild stammt vor allem aus Vorarlberg.

Qualität und Beratung

Auch sonst setzt man in der Metzgerei auf Regionalität. „Weit über 90 Prozent des angebotenen Fleisches stammt aus Österreich. Denn zwei Fragen sind für mich entscheidend: Woher kommt das Tier, und wie wird es gehalten?“, betont Spieler.

Das Fleisch wird bratfertig, nach dem „Schweizer Schnitt“ vorbereitet, so dass die Kunden im Gegensatz zum Supermarkt-Fleisch keine Sehnen oder Fett mehr entfernen müssen. „Unser Fleisch bleibt, wie es ist“, so Sabine Lemaire, „auch nach dem Braten.“ Zudem betont das Paar die fachliche Kompetenz, die sich auch in Kochtipps für die Kundschaft niederschlägt. Alles empfohlenen Kochtipps wurden auch selber ausprobiert, denn: „Ein Fleischfachverkäufer muss kochen können.“

Neben der Metzgerei betreibt das Paar auch einen Imbiss mit Mittagsmenü und einen Partyservice. „Wir haben keine vorgefertigten Menü-vorschläge, sondern erstellen das Angebot immer in enger Zusammenarbeit mit den Kunden.“ So bietet man Buffets, Grillabende und mehr für bis zu 250 Personen an.

Im Geschäft in der Johannitergasse sind zwei Faktoren entscheidend: Beratung und Zeit. Jeder Kunde soll gut beraten und zufrieden das Geschäft verlassen, dafür nimmt sich das ganze Team für jeden Kunden genug Zeit.

Bettina Ramprecht,VerkäuferinIch bin in der Metzgerei als Aushilfe tätig und schätze an der Arbeit, dass es sich um einen Familienbetrieb handelt. Wir haben ein gutes Klima und arbeiten im kleinen Kreis – das gefällt mir.
Bettina Ramprecht,
Verkäuferin
Ich bin in der Metzgerei als Aushilfe tätig und schätze an der Arbeit, dass es sich um einen Familienbetrieb handelt. Wir haben ein gutes Klima und arbeiten im kleinen Kreis – das gefällt mir.
Monika Lindl,VerkäuferinIch arbeite sehr gerne mit den qualitativ hochwertigen und frischen Produkten, die wir anbieten. Außerdem schätze ich den Konakt mit unserer freundlichen Kundschaft.
Monika Lindl,
Verkäuferin
Ich arbeite sehr gerne mit den qualitativ hochwertigen und frischen Produkten, die wir anbieten. Außerdem schätze ich den Konakt mit unserer freundlichen Kundschaft.

Fakten zur Firma

» Gegründet 1996

» 5 Mitarbeiter (mit den beiden Inhabern)

» Metzgerei, Imbiss mit Mittagsmenü und Partyservice unter einem Dach

Weitere Infos zum Unternehmen auf www.stadtmetzgerei.at

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.