Mit Herzschlag in die Lehre gestartet

Markt / 16.10.2013 • 19:55 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Mit dem Ausbildungsprogramm für Lehrlinge, Ausbilder und Chefs soll auch die Unternehmenskultur verbessert werden. Foto: heartbeat
Mit dem Ausbildungsprogramm für Lehrlinge, Ausbilder und Chefs soll auch die Unternehmenskultur verbessert werden. Foto: heartbeat

Durch Heartbeat-Ausbildung soll Sozialkompetenz gestärkt werden.

feldkirch. (VN-reh) Elf Betriebe aus dem Vorderland bilden nicht einfach nur aus. Sie haben sich zusammengetan und bieten ihren Lehrlingen eine Zusatzausbildung mit dem Schwerpunkt Persönlichkeitsentwicklung und Sozialkompetenz. „Heartbeat-Lehrling mit Herz und Hirn“ nennt sich diese Initiative, die die Motivation und das Selbstbewusstsein der Jugendlichen stärken soll. 27 Lehrlinge aus den unterschiedlichsten Betrieben trafen sich dazu kürzlich in Gaschurn. „Ich habe in dieser Woche gelernt, offen zu sein für die Menschen. Das wird mir im Kontakt mit unseren Kunden sehr helfen, aber auch im Umgang mit den Kollegen. Offene und gute Kommunikation ist wichtig, sowohl in der Arbeit als auch privat“, zieht Lena Gosch, Lehrling bei der Raiffeisenbank Vorderland, Bilanz.

Aber nicht nur die Lehrlinge nehmen am Heartbeat-Programm teil. Auch für die Ausbilder und Chefs gibt es eigene Module. „Es ist einfach immer wieder schön zu sehen, wie sich die Lehrlinge in so einer Woche weiterentwickeln, wie sie sich für neue Dinge öffnen, Ängste abbauen und ein ganz neues Selbstbewusstsein entwickeln. Sie merken, dass sie wichtig sind für ihre Unternehmen und wie jeder Einzelne durch die Änderung seines Verhaltens zu einem besseren Miteinander im Betrieb beiträgt“, so Initiator Gebhard Moser.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.