JPMorgan zahlt 13 Milliarden

Markt / 20.10.2013 • 18:36 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

washington. Die US-Großbank JPMorgan hat sich offenbar mit dem US-Justizministerium auf die Zahlung von 13 Milliarden Dollar zur Beilegung strittiger Hypotheken-Geschäfte geeinigt. Eine Befreiung von einer strafrechtlichen Verantwortung sei damit aber nicht verbunden. JPMorgan werden Tricksereien beim Verkauf von Wertpapieren und Immobilienkrediten zur Last gelegt.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.