Tourismus steuert weiter auf Rekord-Sommer zu

Markt / 24.10.2013 • 19:08 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Von Mai bis September kamen mehr Gäste nach Vorarlberg wie im Jahr zuvor. Foto: vtourismus
Von Mai bis September kamen mehr Gäste nach Vorarlberg wie im Jahr zuvor. Foto: vtourismus

bregenz. (VN) Trotz leichter Gäste- und Nächtigungsrückgänge im September steuert der Vorarlberger Tourismus weiter auf ein absolutes Top-Ergebnis für die Sommersaison zu.

Im September 2013 sind 179.300 Gäste nach Vorarlberg gekommen und haben 602.100 Übernachtungen gebucht. Das sind um 4,3 Prozent weniger Gästeankünfte und um 1,8 Prozent weniger Nächtigungen als im September 2012. Die Zwischenbilanz der Saison ist aber auch gegenüber dem letztjährigen Rekordergebnis nach wie vor im Plus. Von Mai bis September zählten Vorarlbergs Tourismusbetriebe insgesamt fast 953.000 Gäste (+3,3 Prozent) mit mehr als 3,27 Millionen Übernachtungen (+1,9 Prozent).

Im September haben weniger deutsche ­Gäste ihren Urlaub in Vorarlberg verbracht als im vergangenen Jahr. „Das Wetter war für spontane Urlaubsplanungen unserer deutschen Nachbarn nicht ideal“, vermutet Tourismusdirektor Christian Schützinger. Umso erfreulicher sind für ihn die leichten Zuwächse aus dem Inland sowie erneute Steigerungen aus den neuen Märkten. Im Hinblick auf die letzte Etappe der Sommersaison hofft Schützinger auf einen guten Abschluss im Oktober.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.