„Sachwerte besser als Geldwerte“

Markt / 30.10.2013 • 19:44 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Einer der profiliertesten deutschen Ökonomen gibt im November einen Workshop im Land.

Feldkirch. (VN-sca) Der Experte und mehrfache Börsianer des Jahres wird über Anlegerstrategien informieren.

Was kann man sich unter „Value Investing“ vorstellen, Ist das für die Kunden sicherer oder lukrativer?

Max Otte: „Value Investing“ heißt einfach „wertorientiertes Investieren“. Value-Investoren versuchen, Vermögensgegenstände unter ihrem fairen Wert zu kaufen, sozusagen mit einer „Sicherheitsmarge“. Das hört sich einfach an, ist aber in der Praxis doch aufwendiger.

Sie haben sich einen sehr guten Ruf in der Branche geschaffen. Was raten Sie Menschen, die anlegen wollen? Und was ist Ihre „Königsanalyse“?

Otte: Eine Streuung ist wichtig. Generell sind Sachwerte – Immobilien, Aktien, Edelmetalle – besser als Geldwerte. Privatanleger sollten nach dem Reinheitsgebot anlegen, also Derivate meiden. Meine Königsanalyse ist eine Methode zur Bestimmung der Qualität einer Aktie.

Ist die Krise vorbei? Gibt es eine Strategie, die auch in Krisenzeiten Sicherheit verspricht?

Otte: Derzeit hat sich die Lage in Europa entspannt. Die Folgen der 2008 ausgebrochenen Finanzkrise werden die Welt aber noch lange beschäftigen. Es müssen weiter Papier-Geldforderungen vernichtet werden. Das ist schlecht für Inhaber von Termingeldkonten und Obligationen.

Privatanleger sollten nach dem Reinheitsgebot anlegen.

Max Otte

Anmeldung und Information: info@fzpartner.com

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.