BMW und Mercedes planen Werke in Mexiko

Markt / 22.06.2014 • 18:48 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Hamburg. Die deutschen Autobauer BMW und Daimler planen nach Medienberichten neue Werke in Mexiko. Der Münchner Autokonzern wolle seine 3er-Serie künftig im südlichen Nachbarland der USA produzieren, Daimler plane in Mexiko ein neues Werk für Kompaktwagen, berichtete das „Manager Magazin“ in seiner neuen Ausgabe. Ein BMW-Sprecher bestritt am Sonntag, dass es bereits eine konkrete Festlegung auf Mexiko gebe. Ein Sprecher des Stuttgarter Konzerns wollte die Angaben nicht kommentieren.

Laut „Manager Magazin“ sollen im neuen mexikanischen BMW-Werk die ersten Wagen noch Ende 2016, spätestens aber 2017 vom Band rollen. Der genaue Standort solle in den nächsten Wochen festgelegt werden, berichtet das Magazin unter Berufung auf Konzernkreise. Der Daimler-Vorstand will dem Bericht zufolge das neue Mercedes-Werk in Aguascalientes in etwa zwei Wochen endgültig genehmigen. Gebaut werden sollten dort die nächste Generation des Coupés CLA und eine neue, von Mercedes bislang noch nicht angebotene Limousinenvariante der kompakten A-Klasse.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.