Billa sagt Italien Arrivederci

Markt / 30.06.2014 • 21:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Der Handelskonzern Rewe zieht sich mit der Lebensmittelkette Billa aus Italien zurück. 53 Billa-Märkte hat Rewe an die italienische Tochterfirma des französischen Handelsunternehmens Carrefour verkauft. Der Verkauf der restlichen 83 Standorte erfolge sukzessive in Paketen, dazu stehe man bereits mit Partnern in Verhandlung. Bleiben sollen die 311-Penny-Standorte in Italien.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.