Eingliederung vollständig vollzogen

Markt / 30.06.2014 • 22:06 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die beiden Geschäftsführer der Loacker Swiss Recycling AG (v. l.): Dietmar Siller und Stephan Gisin.  Foto: Loacker Recycling  
Die beiden Geschäftsführer der Loacker Swiss Recycling AG (v. l.): Dietmar Siller und Stephan Gisin. Foto: Loacker Recycling  

Schweizer Loacker-Töchter werden zu Loacker Swiss Recycling AG.

Götzis. (VN) Um die Zugehörigkeit zum Recycling-Unternehmen Loacker auch nach außen sichtbar zu machen, wird die kürzlich vom Vorarlberger Familienunternehmen übernommene Schweizer Firmengruppe “Die Entsorger” künftig unter dem Namen Loacker Swiss Recycling AG firmieren.

Als Geschäftsführer wurden Stephan Gisin und Dietmar Siller bestellt, teilte Loacker am Montag mit.
Zur umbenannten Firmengruppe “Die Entsorger” gehören die M. F. Hügler AG und die Gotthard Schnyder AG mit Niederlassungen in Dübendorf, Birmensdorf (beide Kanton Zürich) und Emmen (Kanton Luzern). Während die Hügler AG auf die Metall- und Schrottaufbereitung sowie auf das Recyceln von Altpapier, Karton und Kunststoffen spezialisiert ist, ist die Schnyder AG im Bereich Alteisen- und Metallrecycling tätig. An den drei Standorten gewinnen 140 Mitarbeiter jährlich rund 220.000 Tonnen an Wertstoffen aus Sammelgut zurück.

Kein Stellenabbau

Kräfte bündeln und Synergien nutzen, waren laut Loacker die wichtigsten Gründe für eine Eingliederung der Schweizer Firmengruppe in die Loacker-Gruppe. Einen Stellenabbau habe die Übernahme aber nicht zur Folge gehabt. Personalkürzungen seien demnach auch in Zukunft nicht geplant.

Die Loacker Recycling GmbH mit Sitz in Götzis (Bezirk Feldkirch) ist nach eigenen Angaben mit mehr als 700 Mitarbeitern in sieben Ländern aktiv. Im vergangenen Jahr wurde ein Umsatz von rund 667 Mill. Euro erwirtschaftet.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.