Das Drängen nach Afrika

Markt / 06.08.2014 • 20:48 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Aufholjagd: USA wollen sich mit 33 Milliarden Dollar engagieren.

Washington. Die afrikanische Wirtschaft verzeichnet seit Jahren ein kräftiges Wachstum, für 2014 sagt der Internationale Währungsfonds einen Anstieg in Afrika südlich der Sahara um 5,4 Prozent voraus. Während die EU und China die afrikanischen Boomstaaten mit ihren wachsenden Mittelschichten längst umgarnen, hinken die USA bei den Handelsbeziehungen hinterher. Nun will Washington eine Aufholjagd starten.

Beim USA-Afrika-Gipfel kündigte Präsident Barack Obama an, dass sich Unternehmen und Regierung mit rund 33 Milliarden Dollar auf dem Kontinent engagieren würden. Dem Weißen Haus zufolge planen US-Unternehmen in Afrika Deals im Umfang von 14 Milliarden Dollar in Branchen wie dem Baugewerbe, dem Hotelsektor und der IT-Industrie. Die US-Regierung stellt außerdem sieben Milliarden Dollar bereit, um US-Exporte nach Afrika sowie Geschäfte amerikanischer Firmen auf dem Kontinent zu fördern. Weitere zwölf Milliarden Dollar sollen in ein Programm zum Ausbau der Stromversorgung in Afrika fließen. Insgesamt konnten für die Initiative Power Africa gemeinsam mit der Weltbank und Schweden bisher 26 Milliarden Dollar mobilisiert werden.

Wirtschaftsboom

Die Länder südlich der Sahara stehen nicht länger für Hungersnot, Korruption und Misswirtschaft. Hier befinden sich sechs der weltweit am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften. Die Frage ist allerdings, ob diese Entwicklung andauern kann. Afrika stand schließlich schon einmal am Rande des Wohlstandes – nach den 1960er Jahren, als viele afrikanische Länder ihre Unabhängigkeit erreicht hatten, versäumten es die Länder aber, ihren Reichtum an Bodenschätzen in nachhaltiges Wirtschaftswachstum umzuwandeln.

Experten sind jedoch optimistisch, dass es nun anders laufen könnte und die Grundlagen für einen robusten Wirtschaftsaufschwung gelegt werden können. Viele afrikanische Länder hätten ihre Demokratie gestärkt, in Bildung und Infrastruktur investiert sowie es Unternehmen erleichtert, Geschäfte abzuwickeln.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.