Fernbusse rollen bald auch durch Vorarlberg

Markt / 08.08.2014 • 19:29 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Der grüne MeinFernbus verbindet u. a. Mailand mit Vorarlberg.  
Der grüne MeinFernbus verbindet u. a. Mailand mit Vorarlberg.  

„MeinFernbus“ verbindet Bregenz und Dornbirn mit München, Leipzig oder Mailand.

Schwarzach. (VN-reh) Letztes Jahr wurde in Deutschland das Bahnmonopol liberalisiert. Seitdem dürfen auch private Anbieter Fernbusreisen anbieten. Das hat zu einem regelrechten Boom geführt, rund 40 Anbieter buhlen mittlerweile auf Deutschlands Autobahnen um Fahrgäste. Im vergangenen Jahr fuhren laut Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer schon neun Millionen Passagiere mit einem Fernbus. Im Vergleich zu den 131 Millionen Fahrgästen der Bahn oder 181 Millionen Passagieren der Fluglinien ist das noch ein kleiner Anteil. Aber der Markt wächst stetig. Beliebt sind diese Fernbusreisen vor allem bei jungen Menschen und Senioren, denn die Tickets sind im Vergleich zu Flugzeug und Bahn günstig. Dafür müssen jedoch längere Fahrtzeiten auf weiten Strecken in Kauf genommen werden.

Marktführer in Deutschland ist „MeinFernbus“. Und dessen Busse sollen nun auch Vorarlbergs Straßen erobern. Denn ab dem 28. August rollen die grünen Busse von Leipzig in Richtung Mailand. Gestoppt wird auf der Strecke unter anderem in Nürnberg, Lindau, Bregenz, Dornbirn, Chur, Bellinzona und Lugano. So kann man künftig zum Beispiel von Bregenz in gut zweieinhalb Stunden nach München fahren oder in fünf Stunden nach Mailand. „Wir freuen uns sehr, im August eine neue Linie zu starten und erstmals eine „MeinFernbus“-Direktverbindung von der Schweiz, Österreich und Deutschland nach Italien anzubieten. Wir erweitern stetig unser Angebot und nehmen fortlaufend neue Städte und Länder in unser Streckennetz auf. Der Start der neuen Linie von Leipzig nach Mailand ist ein wichtiger Schritt in dieser Entwicklung“, erklärt Torben Greve, Gründer und Geschäftsführer der MFB MeinFernbus GmbH.

Zweimal täglich

Die Fernbusse verkehren auf der neuen Linie 076 von Mailand über Vorarlberg nach München zweimal täglich. Zudem gibt es drei wöchentliche Fahrten von München weiter über Nürnberg nach Leipzig.

Bei den Preisen gelte: Je eher die Fahrgäste buchen, desto günstiger fahren sie. So kostet beispielsweise eine Busfahrt von Leipzig nach Bregenz zwischen 28 und 52 Euro. Die Strecke Bregenz-Mailand soll 22 Euro kosten, nach München 11 Euro. Gebucht werden kann ab sofort unter www.meinfernbus.de. Zudem kann man mit einmal umsteigen auch nach Berlin, Frankfurt oder Stuttgart fahren.

CO2-Ausstoß zahlen

„MeinFernbus“ bietet seinen Kunden als erster Anbieter zusätzlich die Möglichkeit, die durch ihre Reise entstandenen Treibhausgase durch eine Spende an die Klimaschutzorganisation „myclimate“ vollständig zu kompensieren. Dafür wird während des Buchungsvorgangs auf Wunsch der individuell entstehende CO2-Ausstoß errechnet. Darauf basierend ergibt sich ein Ausgleichsbetrag, der auf den Ticketpreis aufgeschlagen wird. Auch Fahrräder können zwischen März und November auf der Busfahrt mitgenommen werden.

Fernbusse rollen bald auch durch Vorarlberg

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.